Thomas Buchner
Rechtsanwaltskanzlei

Begleitbild des Rechtsgebiets "Schadensrecht" - Kanzlei Buchner

Allgemeines Schadensrecht

Zum Schadenrecht zählen neben den täglich geschehenden tausenden von Verkehrsunfällen, die unter der Rubrik Unfallregulierung behandelt werden, auch Schäden verursacht durch Tiere oder z.B. fremdverursachte Skiunfälle, Stürze und dergleichen mehr, aber auch vorsätzliche oder fahrlässige Körperverletzungen, die dem Geschädigten von einem Dritten, beispielsweise bei einer Schlägerei, zugefügt werden.

Auch kann es sein, dass durch Verschulden bei einer Vertragsausführung, sei es durch einen Handwerker, Dienstleister oder einen sonstigen Vertragspartner, Gegenstände, Fahrzeuge oder Gebäude beschädigt werden oder bedauerliche Personenschäden verursacht werden.

In all diesen Fällen haben Sie die Möglichkeit, als Geschädigter einen Anwalt auf Kosten des Schädigers hinzuzuziehen, der für Sie die Personenschadensabwicklung vornimmt. Hierzu zählen so wichtige Positionen wie der Schmerzensgeld oder Erwerbsschaden. Die Einschaltung eines Anwalts von Anfang an ist wichtig, da zunächst einmal zu prüfen ist, ob überhaupt ein Haftungstatbestand, sei es aus Vertrags- oder sonstigen Haftungsvorschriften, wie z.B. Deliktsrecht, vorliegt, und hier gleich die Weichen richtig zu stellen.

Zudem tritt hier oft die Haftpflichtversicherung des Schädigers auf den Plan, gegen die es schon aus Gründen der juristischen Waffengleichheit geboten ist, einen Anwalt hinzuzuziehen.